•  
Datum: 08.04.2024

von Cornelius Braitmaier

Es gibt sie nicht überall in Deutschland – nur wenige Regionen wie zB das Oberrheintal bieten sich dafür an: Die Geothermie. „Wärme aus dem Boden zapfen“ meint das Verfahren der Energiegewinnung – und das geht jetzt auch bei uns in der Region. In Gerabronn hat sich mein Kollege Cornelius Breitmair einmal die neue Methode angeschaut, bei der in der Erdkruste gespeicherte Wärmeenergie gewonnen und dann zum Heizen, Kühlen und zur Stromerzeugung eingesetzt werden kann. Hier ist sein Bericht.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

L-TV Aktuell Clip | 17.05.2024

Newsblock: Heilbronn: Ausfahrt Untereisesheim wird teilweise gesperrt +++ Heilbronn: Italienische Küche präsentiert sich

L-TV Aktuell Clip | 13.05.2024

Lauda-Königshofen: Regionaltag im Main-Tauber-Kreis

L-TV Aktuell Clip | 14.05.2024

Külsheim: Mittelalterliche Burgkurzweyl

L-TV Aktuell Clip | 14.05.2024

Newsblock: Gemmingen: Aufräumen nach dem Unwetter +++ Künzelsau: Würth knackt 20 Milliarden Umsatz-Marke +++ Heilbronn:

L-TV Aktuell Clip | 13.05.2024

Newsblock: Heilbronn: Parken auf 14 Etagen +++ Wertheim: Gebrochene Welle legt Mainfähre lahm +++ Landkreis Heilbronn: S

L-TV Aktuell Clip | 14.05.2024

Heilbronn: Neues Parkhaus setzt Maßstäbe für die Zukunft

L-TV Aktuell Clip | 21.05.2024

Heilbronn: Doppelspitze führt Kammerorchester

L-TV Aktuell Clip | 16.05.2024

Newsblock: Region: Amtliche Warnung vor Unwetter und Starkregen +++ Öhringen/Künzelsau: Viertes Stadtradeln beginnt +++

L-TV Aktuell Clip | 17.05.2024

Gemmingen: Ein Ort im Dauerregen