•  

Hohenlohe: Wie Retter schneller zum Unfallort finden

Datum: 15.05.2024

von Kristina Bolz

Im Fall eines Unglücks zählt meist jede Minute. Und damit die sogenannte Rettungskette funktioniert, ist eine Frage oft entscheidend: Wo müssen die Helfer eigentlich hin? Bei Unfällen im Haushalt mit einer festen Adresse in einem Einfamilienhaus ist das Problem eher gering, aber schon bei einem Hochhaus wird es ganz schnell schwierig. Noch problematischer wird es in freier Natur oder beispielsweise nachts auf einer Landstraße. Das Deutsche Rote Kreuz in Hohenlohe arbeitet deshalb mit einer App, die Positionsdaten in Wörter umwandelt und damit Ortsangaben deutlich genauer macht. Wie einfach und gut das funktioniert, das haben wir uns vor Ort zeigen und erklären lassen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

L-TV Aktuell Clip | 13.05.2024

Newsblock: Heilbronn: Parken auf 14 Etagen +++ Wertheim: Gebrochene Welle legt Mainfähre lahm +++ Landkreis Heilbronn: S

L-TV Aktuell Clip | 13.05.2024

Lauda-Königshofen: Regionaltag im Main-Tauber-Kreis

L-TV Aktuell Clip | 14.05.2024

Heilbronn: IHK gibt keine Entwarnung

L-TV Aktuell Clip | 14.05.2024

Külsheim: Mittelalterliche Burgkurzweyl

L-TV Aktuell Clip | 16.05.2024

Neckarwestheim: Kommt die Kernkraft zurück?

L-TV Aktuell Clip | 16.05.2024

Heilbronn: Handwerk sucht Wege aus der Krise

L-TV Aktuell Clip | 15.05.2024

Heilbronn: SLK-Klinikum fördert Kinderkrankenpflege

L-TV Aktuell Clip | 10.05.2024

Heilbronn: Nur Ärger beim Radfahren?

L-TV Aktuell Clip | 14.05.2024

Newsblock: Gemmingen: Aufräumen nach dem Unwetter +++ Künzelsau: Würth knackt 20 Milliarden Umsatz-Marke +++ Heilbronn: