•  
Datum: 23.01.2023

von Olivier Luksch

Wenn das Fußballtraining wochenlang nicht stattfindet und der Abi-Ball nach 13 Schuljahren ins Wasser fällt, ist das für die betroffenen Jugendlichen nicht nur enttäuschend, sondern es kann zu einer echten Krise anwachsen. Die Coronapandemie und der Verzicht auf soziale Kontakte war besonders für Jugendliche eine Qual mit Folgen, wie sich jetzt abzeichnet. In einer Studie der Bertelsmann-Stiftung gaben 61 Prozent der befragten Teenager an, sich teilweise oder dauerhaft einsam zu fühlen. Bei 64 Prozent führten die vielen Aufforderungen „bleibt zuhause“ zu psychischen Problemen. Auch im Jugendhaus in Wertheim sind die Folgen der Pandemie noch immer deutlich zu spüren.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

L-TV Aktuell Clip | 03.02.2023

Region: Modernes Puppenspiel nicht nur für Fans

L-TV Aktuell Clip | 02.02.2023

Mulfingen: "Vertical Farming" für die Firmen-Kantine

L-TV Aktuell Clip | 03.02.2023

Region: Streit um Religionsunterricht

L-TV Aktuell Clip | 01.02.2023

Newsblock: Nachbar behindert Rettungskräfte absichtlich +++ 50 Bauplätze suchen Bewerber +++

L-TV Aktuell Clip | 03.02.2023

Region: Streit um Religionsunterricht

L-TV Aktuell Clip | 30.01.2023

Region: Der lange Kampf gegen die Mobber

L-TV Aktuell Clip | 02.02.2023

Newsblock: Geldautomaten-Bande gefasst +++ Kinderzuschlag für bedürftige Familien +++ A6-Anschluss wird gesperrt

L-TV Aktuell Clip | 31.01.2023

Eppingen: ÖPNV soll attraktiver werden

L-TV Aktuell Clip | 01.02.2023

Heilbronn: Volkshochschule startet durch